Anmeldung zur Wallfahrt

Diakon Josef Kürten
T0 21 73 / 45 33

Pastoralbüro

Anmeldungen sind auch über das Pastoralbüro möglich.

 

Rückblick

Kevelar-Wallfahrt 2019

Kevelaer-Wallahrt 2022

Die Hitdorfer Kevelaer-Bruderschaft lädt auch dieses Jahr zur Wallfahrt zur „Trösterin der Betrübten“ am 18.06.2022 ein unter Leitung von Herrn Diakon Kürten.

  • Die Abfahrt ist um 8.30 Uhr an der Kirche St.Stephanus/Hitdorf.
    (kurzfristige Änderung des Abfahrtsortes wegen der Baustelle auf der Hitdorfer Straße sind möglich und werden frühzeitig bekannt gegeben)
  • In Kevelaer wird die hl. Messe gefeiert und die Abschlussandacht.
  • Die Rückkehr in Hitdorf ist gegen 20 Uhr.

Anmeldungen nimmt das Pfarrbüro entgegen oder Herr Diakon Kürten direkt unter der Telefonnr. 02173/4533.

 

Die Wallfahrt wird zur Zeit - im Gegensatz zur traditionellen Wallfahrt - nur an einem Tag durchgeführt. Grund daür sind die eingeschränkten Übernachtungsmöglichkeiten in Kevelaer.

Die traditionelle Kevelaer-Wallfahrt

Traditionell am 3.Wochenende im Juni macht sich eine Gruppe um die ursprüngliche Kevelaer Bruderschaft Hitdorf, in Begleitung des Diakons Josef Kürten, auf in den Wallfahrtsort am Niederrhein.

Aus verschiedenen Gründen hat sich inzwischen die Fuß-Prozession entlang des Rheines bis nach Worringen mit anschließender Weiterfahrt im Zug zu einer Busfahrt ab der St. Stephanus Kirche gewandelt.

Samstags morgens um 8.30h macht die Pilgergruppe sich auf den Weg direkt nach Kevelaer, wo sie sich mit einer Tagespilgergruppe aus Monheim vereint und mit musikalischer Begleitung zu Fuß in den Wallfahrtsort einzieht.

 

Nach einer Begrüßung in der Kerzenkapelle werden die Pilger dann am frühen Nachmittag den großen Kreuzweg im Marienpark gehen.

Im Anschluss an die heilige Messe reisen die Tagespilger aus Monheim wieder ab.

Wer möchte kann noch am Abend eine Andacht in der Beichtkapelle besuchen, oder um 21.30h die Lichterprozession rund um die Wallfahrtskapelle begleiten.

 

Sonntags macht die Gruppe sich nach dem Besuch der Heiligen Messe in der Basilika, einem Besuch bei der Schutzmantelmadonna und einer kurzen Andacht mit einer Fußprozession zum Busbahnhof wieder auf die Heimreise.

In Hitdorf angekommen wird die Gruppe von den Daheimgebliebenen herzlich begrüßt und die Wallfahrt endet mit einer kurzen Andacht.

 

Wer Interesse hat, bei dieser schönen Wallfahrt am Wochenende entweder als Tagespilger nur Samstag oder als Wochenendpilger dabei zu sein, kann sich gerne bei Diakon Josef Kürten melden.

Auch freuen wir uns immer über Messdiener, die den Wallfahrtsgedanken erfahren möchten.

 

Christoph und Mascha Kürten